Was man(n) hört – im September

Willkommen zu einer weiteren Ausgabe meines monatlichen Musikrückblicks. Und es dominieren (mal wieder) die Alben, die ich neu gekauft habe, denn das waren im September trotz generellem Rückgang meines Musikkonsums doch einige.

01 (neu) Exit – Chakuza: 10 Durchläufe

Chakuzas hat ein neues Album herausgebracht und ich finde es großartig. Es ist HipHop mit Indie-Beats, mitunter ziemlich depressiv, traurig und emotional, aber dennoch ein bisschen selbstironisch. Tolle Musik, die mich berührt und die ich sehr gerne höre. Absoluter Tipp von mir.

02 (neu) For the Journey – Threshold: 8 Durchläufe

Unter den vielen Neuerscheinungen im Bereich des Progressive Rock und -Metal musste ich mich auf zwei Stück beschränken. For thr Journey ist mein erstes Threshold-Album und ich bin verliebt. Es klingt einfach ungeheuer kraftvoll, motivierend ohne aber in die Power-Metal Schiene abzudriften. Es ist nicht ganz so progressiv und komplex wie Dream Theater, aber nichtsdestotrotz klasse Progmetal. Das krasse Gegenteil von Chakuza, aber nicht minder genial.

03 (neu) Pale Communion – Opeth: 7 Durchläufe

Opeth haben auch ein neues Album rausgebracht – zwar schon Ende August, aber da ich es direkt aus den Staaten importiert habe, kam es erst im September bei mir an. Und was soll ich sagen, es ist sehr cool! Es ist völlig anders, als die alten Opeth-Alben, da ist kein Gegrunze oder Double-Base-Massaker, sondern es ist weniger hart, geht eher in eine Prog-Rock Richtung, als wirklich Metal so sein, ist aber wirklich gut gemacht, wunderschöne komplexe Songstrukturen und toller Gesang begeistern mich an diesem Album.

04 (wieder dabei) Live 2012 – Coldplay: 3 Durchläufe

Dieses Livealbum ist einfach eine tolle Zusammenstellung, die toll klingt, deshalb lief sie in diesem Monat häufiger mal bei mir, um mein Coldplay-Bedürfnis zu stillen.

04 (-2) Live at Sea – Spock’s Beard: 3 Durchläufe

Siehe letzten Monat. Immernoch ein tolles Livealbum.

04 (neu) In Vallis EP – Chakuza: 3 Durchläufe

Neben dem neuen Album gab es noch exklusive in der Juice eine EP aus den Exit-Sessions, die ich mir natürlich holen musste… :) Auch die ist toll geworden und schließt das Album klasse ab.

Normalwerweise gibt es ja eine Top-10, zu der ich ausführlich schreibe, aber da jetzt nur noch Alben mit zwei oder einem Durchlauf kommen, lasse ich das mal bleiben und gebe euch nur die Liste:

07 (wieder dabei) Blackwater Park – Opeth: 2 Durchläufe
07 (-4) In Transit – Saga: 2 Durchläufe
07 (wieder dabei) Sagacity – Saga: 2 Durchläufe
07 (neu) Day for Night – Spock’s Beard: 2 Durchläufe
07 (-6) Brief Nocturnes and Dreamless Sleep – Spock’s Beard: 2 Durchläufe
07 (-4) Celebration – Uriah Heep: 2 Durchläufe

13 (wieder dabei) Lingua Mortis Orchestra – LMO feat. Rage: 1 Durchlauf
13 (-7) Grundlos EP – OK KID: 1 Durchlauf
13 (-3) Saga Hits – Saga: 1 Durchlauf
13 (wieder dabei) The Light – Spock’s Beard: 1 Durchlauf
13 (wieder dabei) The Raven that refused to sing – Steven Wilson: 1 Durchlauf

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *